Happy End

Jimmy, der Glückspilz

Im Sommer war Jimmy meist mit nassem Fell zu sehen. Wahrscheinlich wäre er
lieber eine Wasserratte geworden. Aber wie man sieht, kann er auch anders...
Er ist ein so lieber Kerl, hat ein sonniges Gemüt, alle haben ihn gern und nahezu
nichts kann ihn aus der Ruhe bringen. Manchmal schaut er wie ein kleiner
Philosoph aus seinen schönen Augen.... Man merkt, er fühlt sich wohl in seiner
Familie, der wir herzlich danken, dass sie ihm d i e Liebe geben, die er vorher
vermissen musste..







Malia und Carla,

die Schwestern, wurden, obgleich nur eine Katze gesucht wurde,
zum Glück zu zweit vermittelt. Die jetzigen Katzeneltern haben
ihre Entscheidung nie bereut, wie man sieht..





Jimmy,

der einstige Pechvogel, ist jetzt ein Glückspilz: In Mallorca lebte er glücklich
und zufrieden bei einer liebevollen Katzen Mama, bis die lieben Nachbarn
Jimmy "entfernen" wollten. Sein Frauchen brachte Jimmy in ein Tierheim,
dort ging es ihm auch mehr schlecht als recht, bis wir ihn zu uns holten..
Nun hat er ein tolles Katzenleben, zusammen mit Artgenossen, kann ins
Grüne, oder kann auf dem Sopfaplätzchen ein Nickerchen machen.
Sein Frauchen möchte ihn nicht mehr missen..




Night,

heisst sie, die schwarze Schönheit..
Und sie ist sehr glücklich mit ihren beiden Freundinnen
im 3 Mädels Haus. Die rote Mieze ist wohl die Favoritin!

Carlos und Eddy,

zwei glückliche Brüder...unzertrennlich









Mila und Junior im Glück.....

Die Mama Mila und ihr Söhnchen Junior sind nur knapp dem Tod entkommen.
Sie lebten zusammen mit anderen Katzen an einer Finca, die von Deutschen
gemietet wurde. Wir wurden gebeten, hier zu helfen, weil die spanischen
Besitzer inzwischen rund 10 Katzen an der Finca hatten und diese unter keinen
Umständen behalten wollten. Die deutschen Mieter baten um Hilfe und versicherten,
die Katzen seien relativ zahm. Wir haben fünf Katzen übernommen .... und keine
war zahm. Sie müssen geschlagen worden sein, sie hatten Angst vor allem, auch
vor Händen, Geräuschen, und Veränderungen. Das Pflegefrauchen hat sich
15 Monate lang alle erdenkliche Mühe gegeben....und sie sind deutlich entspannter
als vorher. Sie haben viel gelernt, aber sie zu vermitteln in andere Hände würde
einen Rückschlag bewirken. So hat sich Pflegefrauchen Irene entschlossen, die
beiden zu behalten, worüber wir sehr glücklich sind. Mama Mila hatte immer
Augenprobleme, ein struppiges Fell, Junior war ein Bündel von Angst, bei Besuch
war keines der Kätzchen zu sehen... Jetzt benutzen sie die grosse eingenetzte
Terrasse, Junior hat ein Rennrad bekommen, was er eifrig und mit viel Spass nutzt,
beide verstehen sich gut mit ihren Artgenossen.... und wir alle sind Frauchen Irene
dankbar, dass sie nie die Geduld verloren hat und letztendlich entschieden hat,
dass sie bleiben dürfen...
Vielen Dank Irene ..  wir wissen die Miezis bei Dir in guten Händen....







Glückliches Frauchen

und Happy End für Hündin Paris.. Frauchen liebt sie sehr und
hat sie NOCH schöner machen lassen..



Amigo und Bienchen

Glückliche Katzen!! und glückliche Menschen!
Amigo und Bienchen






Nelly und Betty,

Nelly und Betty schicken herzliche Grüsse aus dem neuen Zuhause...
Erfreuen sich am schönen Zuhause und an der Liebe ihrer Familie...










Glücklich vermittelt,

Thio und Sepp























Täubchen








































































Mocca mit Freund































































Lulu








































Unsere Siams


















































































































































Findus


























Dodo

Crema - jetzt Nala im Happy End,

Crema hatte man sie wohl im Refugio genannt, weil sie so ein schönes, weiches,
helles Fell hatte. Jetzt heisst sie Nala und fühlt sich mit neuem Namen und toller
Familie sehr wohl. Sie saß im Refugio tagelang mit dem Gesicht zur Wand in
einem kleinen Schutzhäuschen. Wir wurden gebeten, die ca. 1 1/2 jährige Kätzin
mitzunehmen, da sie auch das Essen verweigerte.. Sie wurde reisefertig gemacht
und flog mit einer jungen Flugpatin nach Stuttgart, wo sie bei der Familie der jungen
Frau bleiben durfte... Es dauerte gar nicht lang, da taute sie auf.... sie war ein anderes
Kätzchen geworden. Sie war zwar schon wesentlich älter, als die uns gegebenen
Daten, aber das tut der Liebe ihrer Familie keinen Abbruch. Und wir danken ihrer
Familie für alle Liebe, Geduld und Einfühlungsvermögen für das Schätzchen...


Bayley und Luna,

Die beiden Stubentiger- ein einträchtiges Team- Luna und Bayley schicken
trotz grosser Frühjahrsmüdigkeit herzliche Grüße...


Glückliches Happy End ....


nach allem Elend auf Mallorca : alle diese schönen und sanften Stubentiger
und noch einige mehr, sind jetzt glücklich, geliebt und beschützt in Deutschland
und in der Schweiz... Allen Adoptanten ein herzliches "Danke"